Heimatgalerie - 3D Modell 8 Bautyp AU

Heimatgalerie

Dokumentationen zur Zeitgeschichte - damit die Wahrheit erhalten bleibt
Home Unterwegs 3D Modelle 3D Modell 8 Bautyp AU

3D Modell 8 Bautyp AU

AU = Bogendeckung (Арочные укрытия)

Die meist anzutreffenden Bautypen der AU (Арочные укрытия) Deckungen (GDF/Shelter) waren AU 11, AU 13.1, AU 13.2, AU 16.1 und AU 16.2. Die ersten Projektierungen zu Bogendeckungen erfolgten 1954. Zum massenhaften Einsatz kam es in Auswertung der Ergebnisse von Waffenwirkungseinsätzen im Israel/Ägypten Konflikt 1967, wo ein Großteil der ungedeckt und ungeschützt abgestellten Flugzeuge der ägyptischen Luftwaffe durch die Israelis zerstört wurde. Im Zuge der Auswertung der Deckungen wurde erkannt, dass dieser Bautyp in Friedenszeiten einen erheblichen Splitterschutz aufwies. In folgedessen begann im gesamten Warschauer Vertrag ein umfangreiches Bauprogramm. Der erreichbare Nutzungsradius der Bogendeckung ergab sich aus dem nutzbaren Durchmesser der Halbschalenelemente (Hilfsrahmen mit aufgelegten Betonplatten). Im Laufe der Jahre wurden die Bogendeckungen wesentlich breiter. Da größere (breitere) Deckungen mehr Last (Erdabdeckung) aufnehmen mussten, erhöhten sich auch die Materialstärke und die bauliche Gestaltung. Durch die Erprobung verschiedener Bauweisen, erwies sich die geschraubte Halbschale als Ideallösung. Die Anlagen waren leicht zu errichten, hatten mit der Erdabdeckung einen ausgezeichneten Splitterschutz und konnten nicht nur als Unterstellung von Flugzeugen genutzt werden. Sie dienten auch zur Unterstellung von Technik oder als Führungsstellen. Einzigstes Manko, gegen direkte Waffenwirkung boten diese Deckungen (Shelter) keinen Schutz. Die Unterschiede zwischen den Deckungen AU 13.1/13.2 und 16.1/16.2 waren die unterschiedlichen Torformen, Auflagen, Antriebe und Torinnenleben. Die Konstruktion der geschraubten Halbschalenelemte waren immer gleich. Variieren konnten aber noch die Shelteranbauten.

(Quelle Text: Peter H. Rentsch)
(Quelle 3D Modelle: Szabolcs Kizmus)
(Quelle Foto AU 16.1: Ralf Löhder)

3D Modell AU 11:

Die einfachsten Merkmale: keine Dachkante über dem Tor wie bei AU 13.1. Torhälften rundlicher als AU 13.2.

3D Modell AU 13.1:

markante Merkmal hier: Dachkante über Tor wie AU 13.2, jedoch Torhälften abgerundeter als AU 13.2.

3D Modell AU 13.2:

markantes Merkmal: Länger als AU 13.1, Dachkante über Tor wie AU 13.1, Torhälften jedoch eckiger, größere Stützen der Torführung.

3D Modell AU 16.1:

Merkmale: im Gegensatz zu den AU 13.x gab es hier doppelt angesetzte Abgasbauwerke, mit Profilen gestützte eckige Hülle, Form ähnlich eines Hausdaches, diese Variante gab es anscheinend mit und ohne Bodenvertiefungen im nahen Torbereich.

3D Modell AU 16.2:

im Vergleich: Länger als AU 16.1, keine Führungsstützen an den Toren, Halbschalenelemente, abgerundete massive Torflügel auf doppelläufigen Schienen für die Torführung.